WissenWie: Deine Au Pair- Bewerbung

Die Entscheidung ist getroffen: Du willst als Au Pair auf die andere Seite der Welt reisen, eine fremde Kultur hautnah erleben und ein wichtiger Teil deiner Gastfamilie werden. Du kennst bereits mögliche Ziele und weißt, was es bedeutet Au Pair zu sein. Der nächste Schritt ist deine Bewerbung. Dieser Beitrag fasst den Bewerbungsablauf zusammen und gibt dir einen ausführlichen Überblick, was du alles beachten solltest.

Erste Infos & die Entscheidung

Schon klar, du willst am liebsten auf der ganzen Welt gleichzeitig sein. Das geht als Au Pair logischerweise nicht, du musst dich also erstmal entscheiden, welches Land das richtige für dich ist und dem entsprechend planen, planen, planen. Für dich solltest du folgendes beantworten: Wann willst du wo deine Zeit verbringen, welche Voraussetzungen gibt es in dem Land und wie kann ich diese erfüllen.

Wann du fliegst ist eigentlich simpel, denn wir bieten in alle Zielländer zumindest monatliche, manchmal sogar mehrere Ausreisen im Monat an. Die meisten unserer Teilnehmerinnen starten kurz nach dem Abitur, aber du kannst natürlich auch nach dem Studium, der Ausbildung etc. losziehen. Du wirst am besten wissen, wann der richtige Moment dafür ist. Was du allerdings beachten musst: Der genaue Ausreisetermin kann erst bei Platzierung in einer Gastfamilie festgelegt werden. Du musst dir also, je nach Land, einen Zeitraum von 8-10 Wochen einplanen, der dir für die Ausreise zur Verfügung steht.

Wenn du dich nicht entscheiden kannst, wo die Reise hingehen soll, kannst du dir Eindrücke unserer Teilnehmer durchlesen, Leute aus deinem Bekanntenkreis fragen oder einfach deinem Herzen folgen. Wenn du also schon immer in die USA wolltest, warum nicht?

Die Voraussetzungen für die Teilnahme sind von Land zu Land verschieden. Es gibt welche, die alle Länder gemeinsam haben:

Du musst…

  • 18 Jahre alt sein. Du kannst dich bereits mit 17 Jahren bei uns bewerben. Bedenke, dass du aber spätestens zum Zeitpunkt der Visumsbeantragung 18 Jahre alt sein musst (außer für die USA).
  • einen gültigen Führerschein besitzen (außer für China).
  • je nach Land mindestens 50 bis 200 Stunden in der Kinderbetreuung aus den letzten 3 Jahren nachweisen können.

Wie schaffst du es, das zu erfüllen? Wenn du zu jung bist, gedulde dich einfach ein wenig. Falls du nach der Schule noch weit von der 18 weg bist, kannst du versuchen dir einen Praktikumsplatz zu suchen oder die Zeit anderweitig sinnvoll zu nutzen. Du hast keinen Führerschein? Meld dich bei der Fahrschule deines Vertrauens an und gib Gas. Du hast nicht genug Stunden Kinderbetreuung? Geh Babysitten, finde eine Jugendgruppe, die du betreuen kannst oder versuch dich als Sporttrainer von Kids.

Au pair- Beitrag 3

Kurzbewerbung, MyAIFS & dein persönliches Auswahlgespräch

Der nächste Schritt ist deine unverbindliche Kurzbewerbung, die du online, bei deinem Wunschland, ausfüllst. Wenn du alle Voraussetzungen erfüllst, bekommst du eine Einladung zum weiteren Bewerbungsverfahren und dir wird ein Berater in deiner Nähe zugeteilt, der dich während der Bewerbung unterstützt.

Nach deiner Kurzbewerbung richten wir dir einen Zugang zu MyAIFS ein. Hier findest du alle nötigen Unterlagen und hast den Fortschritt deiner Bewerbung immer im Blick.

Mit dem Berater, der dir nach erfolgreicher Kurzbewerbung zugeteilt wurde, führst du ein persönliches Auswahlgespräch. Keine Angst, das wird kein 9- stündiges Assessment Center, hier geht es um ein gegenseitiges Kennenlernen. Du kriegst die Gelegenheit, all deine Fragen, Ängste, Vorstellungen und Erwartungen rund ums Thema Au Pair loszuwerden.

Au pair- Beitrag 2

Die Suche nach der Gastfamilie…

… ist wohl der wichtigste und spannendste Schritt der Bewerbung. Mit deiner Bewerbung stellst du dich dem Pool an Gastfamilien vor und vermittelst einen ersten Eindruck. Dieser Punkt ist extrem wichtig, weil deine Bewerbung das erste ist, was deine potenzielle Gastfamilie von dir zu sehen bekommt. Um deine Chancen zu erhöhen, solltest du dir hier besonders viel Mühe geben und etwas Fantasie mit einbringen. Wenn du Hilfe bei deiner Bewerbung benötigst, kannst du jederzeit deinen Berater und unsere Kollegen in Bonn fragen, wir sind für dich da.

Wenn du eine Gastfamilie mit deiner Bewerbung überzeugen konntest, wird sie sich per E-Mail bei dir melden und ihr vereinbart ein erstes Gespräch per Skype oder Telefon. Das ist deine Chance, möglichst viel über die Gastfamilie zu erfahren: Wer gehört dazu? Wo und wie lebt sie? Was erwarten sie von ihrem Au Pair? Passt ihr überhaupt zusammen? Solche Gespräche sind unheimlich aufregend und vielleicht verstehst du im ersten Moment auch nur die Hälfte. Aber das ist ganz normal – also ruhig bleiben und einfach noch einmal nachfragen.

Ob Liebe auf den ersten Blick oder dreimal Anlaufnehmen – über kurz oder lang werden wir auch für dich eine passende Gastfamilie finden. Wenn sich beide Seiten sicher sind „das passt“, wird ein Vertrag geschlossen. Wir können keine Platzierungen garantieren, denn die Chemie zwischen dir und der Gastfamilie muss stimmen. Die Chancen stehen aber sehr gut. Neben der schriftlichen Bestätigung bekommst du ein Infopaket mit einem Handbuch und weiteren Details, wie es jetzt weitergeht.

Sehr viele Au Pairs haben Beiträge für unseren Blog geschrieben, in denen es um Themen wie Heimweh, Sorgen, Aufgaben, bewegende Erfahrungen geht. Wenn du also mal Stöbern willst klick hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.