High Five Big Five

In diesem Beitrag stelle ich ein weiteres Hilfprojekt vor, an dem man in Südafrika teilnehmen kann. Diesmal handelt es sich um ein Tierschutzprojekt in dem südafrikanischen Game Reserve „Kwantu“.

img_0295

„In a Game Reserve, ecosystems are protected and conservation is usually key. Indigenous wildlife in its natural habitat help in providing an environment where growth in numbers at a natural rate can occur“, schreibt jemand auf Wikipedia.

Das heißt also, ein (meist privates) Reservat verfügt über eine riiiiesen Fläche Land, auf dem die Wildtiere Südafrikas, zwar unter Beobachtung aber doch in ihrem natürlichen Umfeld, leben. Diese Reservate leben besonders vom Safari – Tourismus aus aller Welt, da die Chancen gut stehen die Big 5 in freier Wildbahn anzutreffen.

Kwantu – A Place of Gathering

Das Kwantu Game Reserve verfügt außerdem über ein Wildtiergehege, welches als Auffangbecken für verletzte oder verwaiste Tiere dient. Um solch ein riesen Gelände in Stand zu halten, werden natürlich viele Hilfskräfte benötigt. Somit rief Kwantu das Volunteer Projekt ins Leben.

Kwantu liegt ca. 83 km außerhalb von Port Elizabeth, einer Hafenstadt an der Süd-Ostküste Südafrikas, in dem ehemals britischem Kolonialdorf Sidbury aus dem Jahre 1830. Einige der historischen Gebäude, wie zum Beispiel die Dorfkirche, stehen sogar noch oder wurden renoviert und dienen nun als Räumlichkeiten für das Reservat.  Gepaart mit dem Brüllen der Löwen und den alten Ruinen, herrscht bei Kwantu eine einzigartige Atmosphäre.

Tipp: Nachts bei klarem Wetter mal den gigantischen Sternenhimmel erleben!

Das Projekt

Das sind u.a. die Aufgaben eines Volunteers

  • Vegetationspflege (Entfernen von giftigen oder abgestorbenen Pflanzen)
  • Instandhaltung der Schutzzäune
  • Game Drives – Zählung der Tiere
  • Fütterung und Pflege der Wildtiere

 

Weitere Informationen zum Projektablauf findet ihr hier:

Unterkunft

Auch fehlt es den Volunteers auf dem Gelände an nichts, obwohl es mitten im Nichts liegt. Tennisplätze, Swimming Pools und Entertainment Areas mit Billardtischen und Heimkino sorgen für ausreichend Unterhaltung.

img_4696Ganz klar, bei diesem Projekt wartet eine 5-Sterne Unterkunft auf euch.

Freizeit

An den Wochenenden habt ihr die Möglichkeit an Ausflügen in die Stadt oder an den berühmten Surferort Jeffrey’s Bay teilzunehmen. Für Mutige wartet der welthöchste Bungeesprung von der Bloukrans Brücke im Tsitsikamma National Park, wo es auch etliche andere (sportliche) Aktivitäten gibt.

bridge-246063_19201Eine Wochenendsunterkunft in Port Elizabeth ist im Preis mit drin!

Im Anschluss an euren Volunteer Aufenthalt habt ihr die Möglichkeit noch weiter durch das Land zu reisen. Da ihr euch in Port Elizabeth befindet, eignet es sich entlang der Garden Route  nach Kapstadt zu backpacken. Die Küste bietet viele kleine Orte und und die Liste der Aktivitäten ist endlos: Zip Lining, Whale & Dolphin Watching, Surfing, Shark Cage Diving, Rafting, Paragliding, Sky Diving, Trekking, Horse Back Riding und immer viel Kuchen essen!

Cheers,

Rager

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.