Nach der Matura – Ab nach Thailand?

Reisen durch Thailand – Aufregendes Bangkok, scharfes Essen und Traumstrände

  • Eine Einführung von Julia aus dem Wiener AIFS Büro

Tempelstadt Ayutthaya

Ich war im Sommer 2015 das erste Mal in Thailand bzw. in Südostasien. Zwei Wochen lang reiste ich mit meinem Rucksack durchs Land. Thailand ist der absolute Klassiker was Rucksackreisen betrifft, denn es zählt jährlich bis zu 34 Millionen Touristen, Tendenz steigend. Was soll ich sagen? Der Kulturschock war groß! Die Hitze, die vielen Menschen (die meist kein Englisch konnten), das manchmal fraglich aussehende Street Food – all das überforderte mich die ersten vier Tage ungemein.

Zum Glück war meine Freundin, die bereits Asienerfahrung hatte, mit dabei. Gemeinsam erkundeten wir Bangkok, radelten durch Ayutthaya und genossen das Inselleben auf Kho Phangan.

Das Land ist sehr vielfältig, so bietet es Berge und Dschungel im Norden und Traumstrände im Süden. Mit nur ca. 20€ am Tag, kann man in Thailand sehr gut leben. Auch kulinarisch hat es einiges zu bieten. Nur was den Schärfegrad der Speisen betrifft, scheiden sich die Geister.

Nach und nach gewöhnte ich mich an die Kultur und die Menschen. Am Ende wollte ich sogar nur noch Street Food essen und bekam gar nicht genug von Pad Thai und Sticky Rice mit Mango.

FREIWILLIGENARBEIT IN SINGBURI –

SEI MEHR ALS NUR TOURIST! 

KULTURELLE EINFÜHRUNGSWOCHE ALS PERFEKTER START IN DEIN ABENTEUER

Eine Thailandreise lässt sich perfekt mit einem Freiwilligenprojekt von AIFS kombinieren. Als Volunteer bist du mehr als nur Tourist. Du kannst dich sozial engagieren und über das Projekt hinaus auch Land und Leute kennen lernen, die Natur entdecken und kulturelle Highlights erleben.

Gestartet wird das Projekt mit einer kulturellen Einführungswoche, bei der du eine Einweisung in die landestypischen Bräuche, Traditionen und buddhistischen Rituale bekommst. Neben einem Willkommensempfang und Ausflügen, wird auch ein Kochkurs angeboten, der Einblick in die Thai-Küche gibt.

Dein Einsatz in Thailand bietet dir die Chance, mit den Menschen vor Ort in Kontakt zu treten und dabei ein lokales Projekt durch dein Engagement zu unterstützen. Du kannst dich entscheiden, ob du als Teaching Assistant beim Englischunterricht helfen möchtest oder in einem Waisenhaus arbeiten willst.

FREIZEITWOCHEN ALS UNVERGESSLICHER ABSCHLUSS DEINES EINSATZES

Mein persönliches Highlight der Thailandreise war ‚Elephants World‘ in Kanchanaburi. Einen Tag lang verbrachten wir auf dem riesigen Elefantengelände, bereiteten Essen für die Elefanten zu, fütterten sie und durften am Ende sogar mit ihnen im Fluss baden.

Mit AIFS hast du die Möglichkeit, dieses Elefantenprojekt zu unterstützen. Die Elephant Experience in Kanchanaburi gibt dir die Gelegenheit, Elefantenpfleger – die sogenannten Mahouts – bei ihrer Arbeit mit den sanften Dickhäutern zu unterstützen.

ElephantsWorld

Pack deinen Rucksack, denn: „Thailand is always a good idea!“

Nähere Infos zu unseren Freiwilligenprojekten in Thailand findest du hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.