mitAIFS #4: Veronika

Kurz vor ihrer Ausreise haben wir mit unserer Au Pair Teilnehmerin Veronika (r.) gesprochen. Die Bloggerin Jana (l.) (maedchenhaft.net) begleitet sie nach Sydney.

Warum hast du dir gerade Australien ausgesucht?

Es ist warm dort, bei der Kälte hier ist das genau die richtige Zeit. Natürlich auch wegen der Natur. Außerdem wollte ich in ein Land, wo Englisch gesprochen wird. USA kam nicht infrage, das ist für mich eher was für einen kurzen Urlaub. Ich finde in Australien muss man wirklich mehr Zeit verbringen um möglichst viel vom Land zu sehen.

 

Wieso ausgerechnet das Au Pair Programm?

Ich arbeite einfach gerne mit Kindern, da passt das Au Pair-Programm am besten. Work and Travel wäre die Alternative gewesen, aber das ist mir persönlich zu unsicher, da man ja nicht wissen kann ob man immer einen Job kriegt. Es ist wahrscheinlich abenteuerlicher, aber mir war wichtig, dass ich ankomme und mir sicher bin wo ich wohnen werde und ein sicheres Einkommen habe.

 

Weshalb hast du AIFS gewählt?

AIFS war so die gängigste Agentur für das Au Pair-Programm. Ich habe aber auch ehrlich gesagt nicht viel verglichen. Eine Freundin von mir war auch mit AIFS als Au Pair unterwegs und sie war vollkommen zufrieden. Letztendlich hab ich mich deshalb auch entschieden.

 

Wo hast du die nötige Erfahrung in der Kinderbetreuung gesammelt?

Ich arbeite schon seit 4,5 Jahren ein mal die Woche als Schwimmlehrerin und betreue dort Kinder zwischen 6 und 10 Jahren. Das kann natürlich auch mal schwierig werden aber es macht Spaß! Außerdem habe ich als Babysitterin und Handballtrainerin gearbeitet.

 

Wie sah dein Matching Prozess aus?

Das ganze hat etwa zwei Wochen gedauert. Insgesamt vier Familien kamen infrage. Letztendlich habe ich mich für die Familie entschieden, die die meisten gemeinsamen Interessen mit mir hat. Außerdem hat mir meine Gastfamilie eine sehr persönliche erste Mail geschrieben und die komplette Familie war beim ersten skypen dabei.

 

Erzähl uns von deiner Gastfamilie. Hast du schon Gastgeschenke besorgt?

Meine Gasteltern haben ein Mädchen (9 Jahre) und einen Jungen (10 Jahre alt).  Die Familie lebt ziemlich zentral in Sydney. Für das Mädchen habe ich eine Kochschürze besorgt und der Junge bekommt ein Phase 10-Spiel geschenkt. Die Eltern bekommen eine DVD über Bayern geschenkt (natürlich auf Englisch).

 

Welche Reisepläne hast du für Australien? Wo geht’s hin?

Nach den sechs Monaten werde ich voraussichtlich noch 4 Wochen in Australien bleiben. Ich möchte definitiv den „Larapinta Trail“ am Ayers Rock ablaufen. Eventuell noch danach nach Neuseeland, zusammen mit meiner Schwester. Mal sehen was sich ergibt!

 

Was wirst du am meisten vermissen?

Erstmal nicht so viel. Naja natürlich die Familie, die Freunde und die Leute vom Sport. Aber was ich auf gar keinen Fall vermissen werde, ist die Kälte hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.