Gap Year – Sorgen, Zeitpunkt & Möglichkeiten

„Mut zur Lücke“ sagt man. Die wohl beste Lücke deines Lebens: Gap Year! Dieser Beitrag befasst sich mit typischen Sorgen, dem optimalen Zeitpunkt und den Möglichkeiten für ein Gap Year im Ausland.

Die häufigsten Sorgen

Sprachbarriere

Unsere Erfahrung zeigt, dass das Schulenglisch unserer Teilnehmer in der Regel ausreicht um sich gut verständigen zu können. Klar wirst du nicht direkt von Anfang an mit den Muttersprachlern mithalten können, aber bereits nach den ersten paar Wochen wirst du riesige Fortschritte machen.

Heimweh

Früher oder später erwischt es jeden Mal: Heimweh. Den Einen wirft es aus der Bahn, der Andere beruhigt sich schnell wieder.  So oder so, es geht vorbei! Hier ein Paar Tipps, die dir helfen können, dein Heimweh los zu werden.

gap-year-2

Was, wenn mir was passiert?

Wenn du mit uns verreist, hast du bei allen Programmen, die wir anbieten einen Ansprechpartner vor Ort und zusätzlich noch das Bonner Büro, an das du dich wenden kannst. Dir wird also in jeder Notlage schnell und unkompliziert geholfen.

Die Lücke im Lebenslauf

Mit fortschreitender Globalisierung werden interkulturelle Kompetenzen immer wichtiger für Unternehmen. Trotzdem wirst du beim Bewerbungsgespräch sicherlich gefragt werden, was du während deiner Zeit im Ausland so getrieben hast. Hier solltest du einfach ehrlich sein und erklären, wie du von deinem Gap Year profitiert hast.

Das hast du davon

  • Du wirst erwachsener
  • Du wirst weltoffener
  • Du lernst jede Menge wundervolle Menschen kennen
  • Du wirst selbstsicherer
  • Du verbesserst deine Sprachkenntnisse extrem
  • Du erlebst eine fremde Kultur hautnah

gap-year-1

Der optimale Zeitpunkt

Die meisten unserer Teilnehmer brechen direkt nach der Schule ins Abenteuer Ausland auf. Die Vorteile liegen auf der Hand: Kein Job und keine Wohnung, die gekündigt werden müssen, wenige Verpflichtungen, richtig viel Bock von Zuhause weg zu sein und (in der Regel) noch keine Familienplanung in Sicht.

Dass die meisten nach dem Abi fahren, heißt allerdings nicht, dass die Chance später nicht mehr besteht. Zwischen Bachelor & Master, nach dem Master, nach der Ausbildung, als Auszeit vom Job. Fakt ist allerdings: Je früher man los zieht, desto einfacher und unkomplizierter wirds (weil weniger Verpflichtungen). Man beachte auch, dass manche Dinge nur bis zu einem gewissen Alter möglich sind, beispielsweise kann das Working Holiday Visum für Australien nicht mehr beantragt werden, wenn man älter als 30 ist.

gap-year-3

Gap Year- Möglichkeiten

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten für ein Gap Year im Ausland, man braucht aber nicht für jede davon ein ganzes Jahr Zeit. Was für dich die richtige Wahl ist, kannst nur du entscheiden. Hier kannst du dich auf unserer Website informieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.