5 Fragen und Antworten: Camp America!

Einen ganzen Sommer in den USA verbringen? Pünktlich zum Start der Bewerbungsphase für die Ausreise im Sommer 2018 haben wir dir 5 Fragen und Antworten zum Thema Camp America zusammengestellt. Ein kurzer, knackiger Gesamtüberblick über das Programm.

1. Was ist Camp America eigentlich? Was mache ich da?

Du arbeitest einen Sommer lang (9-12 Wochen) als Betreuer in einem Feriencamp in den USA, kümmerst dich um Kids und Teens und lernst dabei weitere Betreuer aus der ganzen Welt kennen. Deine Aufgaben vor Ort hängen davon ab, was du an Skills mitbringst und in welchem Camp du landest. Klar ist aber, dass du voll eingespannt bist und garantiert keine Zeit für Langeweile übrig bleibt. Für deine Arbeit im Camp bekommst du ein Taschengeld (zwischen 650-1000$ für den gesamten Aufenthalt, je nachdem wie lang du bleibst und welchen Job du kriegst), welches du nach deiner Zeit im Camp nutzen kannst. Mit deinem Visum hast du nämlich die Möglichkeit im Anschluss noch einen Monat lang in den USA zu bleiben.

2. Was muss ich können? Was wird vorausgesetzt?

Skills

Du kannst segeln? Bewirb dich! Du kannst reiten? Bewirb dich! Du drehst coole Videos? Bewirb dich! Verschiedene Camps brauchen Betreuer mit verschiedenen Skills. Dabei geht es aber nicht darum, dass du der absolute Vollprofi in irgendwas sein musst. Wenn du ein Hobby seit 2-3 Jahren verfolgst, ist das schon sehr gut. Wir haben für dich hier eine Liste der gefragten Fähigkeiten zusammengestellt.

Weitere Voraussetzungen

Du solltest dich gut auf Englisch verständigen können. Dabei unterschätzen die meisten allerdings ihre Englischkenntnisse, mit deinem Schulenglisch bist du nämlich in der Regel schon gut vorbereitet. Bis zu deiner Ausreise musst du mindestens 18 Jahre alt sein und mindestens 9 Wochen Zeit haben. Du brauchst einen gültigen Reisepass und weitere erforderliche Dokumente (Siehe Punkt 4, wie bewerbe ich mich). Da du mit Kindern arbeiten wirst, solltest du gesund, ausgeglichen, geduldig, fürsorglich, motiviert, flexibel und teamfähig sein.

How do I apply to camp america homepage

3. Was bringt mir das überhaupt?

Klar, du arbeitest. Klar, die Zeit wird anstrengend sein. Aber du wirst auch jede Menge Spaß haben, neue Freunde aus der ganzen Welt finden und Erfahrungen machen, die dir keiner nehmen kann. Du wirst selbstständiger, übernimmst Verantwortung und verbesserst dein Englisch extrem. Du lernst die USA und den American Way of Life viel intensiver kennen, als das mit einer normalen Urlaubsreise überhaupt möglich wäre. Dazu kommt noch der Reisemonat, in dem du die Staaten auf eigene Faust erkunden kannst, mit finanziert durch das Taschengeld, welches du für deine Arbeit im Camp bekommst. Quasi Win-Win-Win-Win-Win Situation.

All round entertainers carousel NEW 1

4. Wie bewerbe ich mich?

Online-Bewerbung

Nachdem du dich online beworben hast (Bewerbungsfrist ist Ende März 2018), überprüfen wir deine Kurzbewerbung und ein paar Tage später bekommst du von uns eine E-Mail und kannst dann deine ausführliche Camp America Bewerbung auf Englisch online eingeben. Anschließend lädst du noch Fotos und ein kurzes Video über dich sowie 2 Referenzen online hoch. Lass dich von der englischen Bewerbung nicht abschrecken, auf den ersten Blick sieht es nach viel Arbeit aus, wenn man sich aber ein mal hinsetzt, sind die Fragen schnell beantwortet.

Interview

Nachdem du die englische Bewerbung online vollständig ausgefüllt und die erste Rate bezahlt hast, wählst du einen AIFS Interviewer in deiner Region aus und vereinbarst einen Termin für ein Bewerbungsgespräch. Das Interview wird auf Englisch geführt. Wende dich an deinen Interviewer, wenn du z.B. Fragen zu den Referenzen hast oder zum Bewerbungsablauf hast. Bitte bring die Originale der Referenzen und Zertifikate aber auf jeden Fall mit zum Interview.

Vermittlung

Sobald du die Online-Bewerbung und das Interview hinter dir hast und alle nötigen Unterlagen vorliegen, wird deine Bewerbung für die Camp Direktoren freigeschaltet. Ab diesem Moment suchen wir für dich nach einem geeigneten Camp.

Die besten Vermittlungschancen hast du, wenn du:

  • früh ausreisen kannst
  • bereits Erfahrung in einer der meist gesuchten Fähigkeiten hast
  • als Special Needs Counsellor in einem Camp für behinderte Kinder und Erwachsene arbeiten möchtest
  • auch bereit bist in einem christlichen Camp zu arbeiten und vielleicht sogar Erfahrung aus der Kirchenarbeit mitbringst

Who is Camp America Home

5. Was bekomme ich für mein Geld?

Das Programm kostet 990€. Folgende Leistungen sind im Programmpreis für das Camp America Package enthalten:

  • Betreuung durch das AIFS Camp America Team während der Vorbereitung und Hilfestellung bei der Beantragung deines Visums
  • Vorbereitungstreffen im AIFS Büro in Bonn oder Wien
  • Vermittlung in ein Camp in den USA
  • Hinflug in die USA mit renommierter Airline
  • Rückflug von New York City
  • Transfer vom Flughafen zum Camp
  • Unterkunft (Gemeinschaftsunterkunft) und Verpflegung im Camp
  • Betreuung und Hilfe in Notfällen durch unser AIFS Büro vor Ort während deines gesamten Aufenthaltes (24-Stunden-Notfallnummer)
  • Reiseversicherungspaket für die Dauer deines Aufenthaltes

Folgendes ist nicht im Preis enthalten:

  • Kosten für ärztliche Untersuchungen, Impfungen, polizeiliches Führungszeugnis
  • Kosten für die Ausstellung des Visums: zurzeit 160 US$
  • Fahrtkosten zum Interview, Visatermin und Vorbereitungstreffen
  • Anreise zum Rückflughafen am Ende des Programms

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.